DSEM 2015 Banner
25 Jahre Landesverband Sachsen Anhalt

Gruppe A

Tabelle
Ergebnisse
Ansetzungen
Sonderranglisten
Inoff. Auswertung DWZ
Inoff. Auswertung Elo

Gruppe B

Tabelle
Ergebnisse
Ansetzungen
Sonderranglisten
Inoff. Auswertung DWZ
Inoff. Auswertung Elo

Download

Partien (PGN)
Bulletins
Rahmenprogramm

Info

Teilnehmer Gruppe A
Teilnehmer Gruppe B
Ausschreibung
Hotelinformationen

Bilder des Tages

alle anzeigen

20. Dt. SenBlitz EM

online Anmeldung
Teilnehmer
Ausschreibung
Tabelle
Ergebnisse
Inoff. Auswertung Elo

Grußworte

Minister für Inneres und Sport
Oberbürgermeister
Präsident DSB
Präsident LSV
Referent für Seniorenschach

Grußwort zur 27. Deutschen Senioreneinzelmeisterschaft

Das Seniorenschach gehört zu den großen Stärken des Deutschen Schachbundes mit Vorbildwirkung für die ganze Welt. Sichtbar wurde das beispielsweise an der großen Teilnehmerzahl deutscher Seniorinnen und Senioren auf der letzten Senioren-Mannschaftsweltmeisterschaft in Dresden.

Die wachsende Bedeutung des Seniorenschachs kann man mit Zahlen belegen. Zum 1.Januar 2015 waren im Deutschen Schachbund 19.816 von 89.639 Mitgliedern in der Altersgruppe „Ü60“ gemeldet, das sind rund 22,1%. Im Jahr 2011 betrug der Anteil noch 20,0% und stieg seither jährlich um etwa 0,5% bzw. ca. 450 Mitglieder.

Viele ehemalige Spitzenfunktionäre engagieren sich immer noch mit großem Einsatz für den Schachsport, etwa durch die Übernahme von weniger im Rampenlicht stehenden Ehrenämtern oder sogar in der Jugendarbeit. Der Deutsche Schachbund kann auf die Aktivitäten seiner Senioren nicht verzichten! Die Senioren sind die treuesten Mitglieder des Deutschen Schachbundes, dem sie in den meisten Fällen seit vielen Jahrzehnten angehören. Sie geben ihre Begeisterung für den Schachsport an die nachwachsenden Generationen weiter und tragen in erheblichem Maße zum Weiterbestand und zur Erneuerung der Vereine und damit des Deutschen Schachbundes bei.

Vor dem Hintergrund dieser Fakten bedanke ich mich bei den Teilnehmern der 27.Deutschen Senioreneinzelmeisterschaft vor allem für die Treue, mit der sie ihren Sport über Jahrzehnte ausgeübt haben. Der ungebrochene Wille, sich mit den Besten des Landes aus der gleichen Altersklasse zu messen, spiegelt die Faszination und die Unerschöpflichkeit des Schachsports wider.

Magdeburg hat sich vielfältig mit besonderen Schachveranstaltungen hervorgetan, weshalb ich sicher bin, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich dort wohl fühlen werden. Sachsen-Anhalt hat in Schachdeutschland einen hervorragenden Ruf! Dies ist dem eingespielten Team um Dr. Günter Reinemann zu verdanken. Dr. Reinemann führt im Landesverband seit 1999 mit großem Engagement und mit großem Erfolg den Vorsitz. Auf dem DSB-Kongress in Halberstadt wurde ihm für seine herausragenden Verdienste die Goldene Ehrennadel des Deutschen Schachbundes verliehen. Ich bin sicher, dass auch diese Deutsche Meisterschaft unter der Gesamtleitung von Dr. Günter Reinemann wieder ein Erfolg wird.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich schöne Tage in Magdeburg. Wenn noch gelungene Schachpartien dazukämen, wäre das perfekt!

Herbert Bastian
Präsident Deutscher Schachbund




Download

Grußworte DOC